Gestaltung von Printanzeigen

Grundsätzlich empfehlen wir eine professionelle Beratung durch einen Grafiker. So ist gewährleistet, dass Sie mir Ihrem eingesetzten Mediabudget die maximale Wirkung erzielen. Nachfolgend haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, worauf bei der Gestaltung von Printanzeigen zu achten ist.

Worauf es ankommt

  • Klare Wort-Bild-Sprache?
  • Im Zentrum steht das Produkt?
  • Slogan springt sofort ins Auge?
  • Das Logo ist ausreichend groß und hervorragend platziert?
Kaffeewerbung

Blicke einfangen

Bilder haben in der Printwerbung einen großen Einfluss. Der erste Blick des Leser fällt zuerst auf eine Grafik oder ein Bild. Diese Informationen werden im Gehirn automatisch verarbeitet, wirken demnach schneller und überzeugender. 

Durch Bilder werden zudem Emotionen übermittelt. Mit einem Bild lösen Sie Gefühle beim Leser aus und sorgen dafür, dass diese Gefühle auch später noch mit Ihrer Anzeige in Verbindung gebracht werden. 

Bilder sollten optimal eingesetzt werden, sich klar vom Hintergrund abheben und auf den ersten Blick erkennbar sein. 

Kurz gesagt: Bilder ...

  • sind Eyecatcher
  • wirken schnell und überzeugend
  • lösen Emotionen und Gefühle aus
  • wecken leicht Erinnerungen

Na Logo!

Das Logo ist eines der wichtigsten Bestandteile einer Printanzeige. Es steht für die Marke und Ihr Unternehmen. Das Logo entscheidet darüber, ob sich ein Leser später an Ihre Marke bzw. Ihr Unternehmen erinnert. 

  • Standardposition: rechts unten
  • Blick sollte ohne Unterbrechungen zum Logo hinführen 
  • Deutlich erkennbar 

Achten Sie neben der Positionierung Ihres Logos auch auf die Größe. Zu kleine Logos können oftmals übersehen werden - zu große Logos nehmen Ihrer Anzeige den Raum, die Werbebotschaft zu übermitteln. Wichtig ist immer eine gute Erkennbarkeit des Logos, damit dem Leser sofort ersichtlich ist, wer hinter der Printanzeige steht.

ePaper Printwerbung

Download-Tipp: ePaper "Printwerbung"

Auf ca. 30 PDF-Seiten finden Sie kompakt zusammengefasst, was Sie über Printwerbung wissen müssen. Der Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie Printwerbung gezielt für Ihre Zwecke nutzen und erfolgreich einsetzen.

Ihre Vorteile:

  • Kompakter Überblick
    Alles, was Sie über Printwerbung wissen müssen, kompakt zusammengefasst.

  • Einsatzgebiete und Formen
    Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Einsatzgebiete, Formen und Formate der Printwerbung vor.

  • Planung und Umsetzung
    Sie erhalten Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung inkl. praktischer Anwendungsbeispiele.


Ja, ich möchte den Gratis-Download

Zeige mir mehr ePaper...

Info-Quelle Text

Der Text einer Printanzeige vertieft und verlängert die Aufmerksamkeit des Lesers. Hierbei sollten Sie sich gewählt und in kurzen Sätzen ausdrücken, denn das erleichtert dem Leser die Aufnahme von Informationen.

Wichtig ist vor allem auch der Headliner, also die Überschrift Ihrer Printanzeige. Dieser sollte präzise formuliert und auf das Ziel Ihrer Printanzeige abgestimmt sein.

Auch auf die richtige Gestaltung des Textes sollten Sie Wert legen. Die richtige Schriftart und -größe spielt eine wichtige Rolle und sollte je nach Vorhaben gewählt werden. Wichtig ist hierbei vor allem eine gute Lesbarkeit. Zudem sollten Absätze und Hervorhebungen luftig gestaltet werden, um eine angenehme Struktur in den Textteil zu bringen.

  • Headline 4-7 Zeichen: Aussage, Appell oder eine Frage
  • Fließtext: Alle wichtigen Informationen kurz und verständlich formuliert 
  • Schriftarten und Größen wählen, die gut lesbar sind
 

Farbwahl

In Zeitschriften ist ein Vierfarbdruck (CMYK) üblich, bei Zeitungen hingegen ein Schwarz-Weiß-Druck. Neben dem üblichen Farbangebot von 4C, 3C, 2C und SW, sind Duftlacke, Hochglanzanzeigen oder Neondrucke heute beinahe alltäglich.

Gezielte Perforationen, transparente Papiere oder Papiere mit besonderer Oberflächenveredelung (z. B. Sand- oder Velourpapier) werden mittlerweile auch gerne verwendet. Die Wahl der Farbigkeit hat zumeist Auswirkungen auf den Preis. 

  • 4C: Vierfarbdruck (CMYK)
  • 3C: Schwarz mit 2 Zusatzfarben
  • 2C: Schwarz mit einer Zusatzfarbe
  • SW: Schwarz-Weiß-Druck

Druck

Bei der Gestaltung einer Werbeanzeige ist zwischen Anschnitt und Satzspiegel zu unterscheiden. Ist eine Anzeige im Satzspiegel platziert, so wird der weiße Rand, der sich um die Textseite befindet auch um die Anzeige platziert. Beim Anschnitt bedeckt die Anzeige die Seite bis zum Seitenrand.

Die Anzeige muss hierbei etwas größer entworfen werden, da ein zusätzlicher Schnittrand berücksichtigt werden muss. Außerdem muss das Format der Druckdatei als PDF-Datei angelegt werden, inklusive Einbindung aller verwendeten Schriften, Bilder, Grafiken.

Beachten Sie:
Zeitungen werden aus produktionstechnischen Gründen nur im Satzspiegel gedruckt. Je nach Zeitungsformat ergeben sich unterschiedliche Satzspiegel.

Kreation Printanzeige - Basispaket

 

Professionelle Gestaltung Ihrer Printanzeige

  • Ein Motiv für eine Printanzeige
  • Text- und Bildmaterial werden vom Kunden geliefert
  • Professionelle Betreuung durch erfahrene Mediengestalter
  • Erster Entwurf spätestens nach 48 Std.
  • Enge Motivabstimmung mit dem Kunden
  • Erfüllt alle Spezifikationen für den Druck
  • 2 Korrekturdurchläufe inklusive

ab 149,- EUR

Zum Angebot

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
25 Bewertungen: 94.4%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!