Die Anzeigenformate bei Printwerbung

Bei Zeitungen und Magazinen spielt zum einen die Größe des Printmediums selbst, zum anderen die Größe, Anordnung und Gestaltung Ihrer Printanzeige eine Rolle.

Welche Anzeigengröße und -form für Ihre Printwerbung am Besten geeignet ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Ziel Ihrer Werbeanzeige
  • Budget
  • Zielgruppe
  • Printsegment

Nutzen Sie die große Vielfalt, um Ihre Printanzeige optimal im Printsegment zu platzieren und zu gestalten. 

 

pdf
1925 KB
Printanzeige berechnen
Zeitungsanzeige

Zeitung

Für Ihre Werbe-Anzeige in der Zeitung bieten Ihnen Tages- und Wochenzeitungen unterschiedliche Anzeigenformen- und formate.

  • Klassische Anzeigenformate
  • Sonderanzeigenformate
  • Beihefter, Beikleber und Co.



Anzeigenformate Zeitung

Magazinanzeige

Magazin

Ihre Werbeanzeige in Magazinen und Zeitschriften bietet Ihnen unterschiedliche Anzeigenformen- und formate.

  • Klassische Anzeigenformate
  • Sonderanzeigenformate
  • Beihefter, Beikleber & Co.



Anzeigenformate Magazin

Zeitungsformate: 

Bei Wochen- und Tageszeitungen gibt es drei unterschiedliche Standard-Zeitungsformate, die die Größe der Zeitung definieren. Die Klassiker sind das "Nordische", das "Rheinische" und das "Berliner" Format.

Magazinformate: 

Magazine können nicht wie Zeitungen in „feste“ Formate eingeteilt werden. Die meisten Magazinformate ähneln zwar dem DIN A4 Format, die genaue Größe ist aber vom jeweiligen Verlag abhängig. Zudem gibt es das sogenannte Pocket-Format, ein kleineres Format passend für die Handtasche. 

Download-Tipp

Außenwerbung

Radiowerbung

Onlinewerbung

TV-Werbung

Recruiting

Mediastrategie

Printwerbung

Kinowerbung

Digital OoH

Verkehrsmittel

Display Advertising

Social Media

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
20 Bewertungen: 90%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!