Sie interessieren sich für Verkehrsmittelwerbung?

Unverbindliche Anfrage stellen

Mit Verkehrsmittelwerbung effektiv und preisgünstig werben

Verkehrsmittelwerbung ist eine sehr beliebte und effektive Form der Außenwerbung, die es ermöglicht Ihre Zielgruppe reichweitenstark zu erreichen. Auf dem Weg zur Arbeit, an den Wochenenden oder an Fest- und Feiertagen – die öffentlichen Transportmittel sind unsere täglichen Begleiter. Mit Hilfe von Verkehrsmittelwerbung wird Ihre Werbung rund um die Uhr an den Mann oder die Frau gebracht und erreicht gezielt Ihre Zielgruppe.

Verkehrsmittelwerbung ermöglicht Ihnen mit Ihrer Werbebotschaft dauerhaft präsent zu sein und eignet sich daher hervorragend für Imagekampagnen.

Diese Form der Werbung teilt sich hauptsächlich in die beiden großen Rubriken Außen- und Innenraumwerbung auf.

Bei der Außenwerbung wird die Werbung an den Verkehrsmitteln angebracht u. a. an öffentlichen Nahverkehrsmitteln, Omnibussen, Straßenbahnen oder Taxis.

Bei der Innenraumwerbung sind die Fahrgäste die direkte Zielgruppe, da die Werbewirkung auf den Fahrgastraum beschränkt ist.

ePaper Verkehrsmittelwerbung

Download-Tipp: ePaper "Verkehrsmittelwerbung"

Das ePaper "Verkehrsmittelwerbung" zeigt Ihnen, wie Sie Verkehrsmittelwerbung gezielt für Ihre Zwecke nutzen und erfolgreich einsetzen. Dazu erhalten Sie nützliche Tipps und Tricks.

Ihre Vorteile:

  • Kompakter Überblick
    Alles, was Sie über Verkehrsmittelwerbung wissen müssen, kompakt zusammengefasst.

  • Einsatzgebiete und Formen
    Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Einsatzgebiete und Formen der Verkehrsmittelwerbung vor.

  • Planung und Umsetzung
    Sie erhalten Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung.



Zum Download

Formen von Verkehrsmedien

Buswerbung


Bahnwerbung


LKW-Werbung


Taxi-Werbung


Fahrzeugwerbung


Mobile Großfläche


Allgemeine Informationen zu Ihrer Verkehrsmittelwerbung:

Verkehrsmittelwerbung ist eine beliebte und effektive Form der Außenwerbung. Es bezeichnet das Anbringen von Werbung sowohl an, als auch in Verkehrsmitteln. Häufig werden dafür öffentliche Nahverkehrsmittel wie Busse oder Straßenbahnen, aber auch andere Fahrzeuge wie z. B. Taxis oder LKWs als Werbeträger genutzt. Dabei ist die reine Werbeschaltung auf und in Verkehrsmitteln stets ihren Preis wert. Gerade öffentliche Nahverkehrsmittel in Ballungszentren erzielen sehr hohe Kontaktzahlen.

Die Werbung, die außen an den Verkehrsmitteln angebracht ist richtet sich insbesondere an andere Verkehrsteilnehmer, wie z. B. Passanten und Autofahrer. Innenraumwerbung zielt hingegen auf die Fahrgäste ab und nutzt hierfür Plakate, Beklebungen, Bildschirme und diverse Sonderwerbeformen, die von jedermann auch mit geringem Budget genutzt werden können. Sie sehen also Verkehrsmittelwerbung muss nicht teuer sein, da es Angebote für jede Preisklasse gibt. So werden z.B. in Bussen und Bahnen Werbespots auf digitalen Bildschirmen gezeigt. Teilweise können auch andere Werbeträger wie Zeitschriften zur Verkehrsmittelwerbung gezählt werden. Ein Beispiel stellt hier die Kundenzeitschrift der Deutschen Bahn dar.

Sogenannte QR Codes lassen sich leicht als Zusatz auf Ihr gewünschtes Plakat sowie aber auch einzeln als Werbemedium der Außenwerbung drucken. Der Code kann beispielshalber sehr einfach von Litfaßsäulen, Gerüstplanen oder aber auch von Nahverkehrsmitteln mit einem QR-Code-Reader auf dem Smartphone des Konsumenten gelesen werden. Durch die Nutzung des QR-Codes können Sie eine weitere Werbeform innerhalb der Verkehrsmittelwerbung zu günstigen Konditionen erhalten, somit erhält der Konsument weitere zusätzliche Informationen über Ihre Kampagne und das ganze auch für den kleinen Geldbeutel.

Außenwerbeformen der Verkehrsmittelwerbung

  • Ganzbeklebung – machen Sie einen kompletten Bus zu Ihrer Werbefläche!
  • Traffic Board – platzieren Sie Ihre Werbung komplett im Blickfeld!
  • Rumpfflächenwerbung – Heckscheiben von Bus und Bahn mit Ihrer Werbebotschaft!

Verkehrsmittelwerbung im Innenraum von Nahverkehrsmitteln

  • Bildschirmwerbung – Ihre bewegte Botschaft über den Köpfen!
  • Seitenscheibenplakat – reservieren Sie Ihrer Werbung einen Fensterplatz!
  • Innenplakate im Klapprahmen – kommunizieren Sie auf Augenhöhe!

Bringen Sie Ihre Werbung in Fahrt mit Verkehrsmittelwerbung!

Mit Verkehrsmittelwerbung erreichen Sie Fahrgäste und Fußgänger an vielen verschiedenen Orten stets mit dem passendem Werbeformat aus den gewünschten Verkehrsmittelwerbung-Medien. Mit den verschiedenen Möglichkeiten der Verkehrsmittelwerbung können Sie Ihre Werbebotschaft kostengünstig in vielen deutschen Großstädten durch die Ballungsräume chauffieren, ob am Feierabend, an Wochenenden oder an Fest- und Feiertagen, mit Hilfe von Verkehrsmittelwerbung wird Ihre Kampagne rund um die Uhr an den Mann und die Frau gebracht.

Verkehrsmittelwerbung ist eine besondere Werbeform und teilt sich hauptsächlich in die beiden großen Rubriken Außen- und Innenraumwerbung auf. Bei der Außenwerbung wird die Werbung an Verkehrsmittel angebracht u.a. an öffentlichen Nahverkehrsmitteln, Omnibussen, Straßenbahnen oder Taxis. Ursprünglich wurden für Verkehrsmittelwerbung die Seitenflächen unterhalb der Fenster von Bus und Bahn beklebt. Trafficboards oder Mediaboards stellen eine komplett neue Form der Verkehrsmittelwerbung im Außenbereich dar. Das rechteckige großflächige Werbemedium wird dabei komplett über die Fenster des Verkehrsmittels geklappt, ohne dass hierbei die Sicht der Fahrgäste nach Außen erheblich beeinträchtigt wird. Die Heckscheibe von fahrenden Bussen eignet sich hierbei besonders gut für Verkehrsmittelwerbung. Zielgruppe der Außenwerbung sind hier andere Verkehrsteilnehmer sowie wartende Passanten an Haltestellen.

Neuigkeiten der Innenraumwerbung im Bereich der Verkehrsmittelwerbung zu günstigen Konditionen: Neben altbekannten Klapprahmen im Innenbereich von Bussen, Straßen- und U-Bahnen, gibt es LED-gestützte Leuchtbänder mit durchlaufendem Werbefließtext. Die Nutzung von multimedialer Innenraumwerbung der Verkehrsmittelwerbung kommt mehr und mehr in den Vormarsch. Verkehrsmittelwerbung für den direkten Fahrgast von Nahverkehrsmitteln zeigt sich multimedial auf Bildschirmen, über Bluetooth oder QR-Codes, dessen Inhalte der Konsument mit einem gängigen QR-Code-Scanreader auf seinem Smartphone abrufen kann. Die Nutzung der modernen Zusatzmedien innerhalb der Verkehrsmittelwerbung sind auch für den kleinen Geldbeutel zu haben und somit nicht teuer und dennoch stets ihren Preis wert. Dem Fahrgast wird hierbei also Werbebotschaft mittels just-in-time Medien angeboten. So kommt Ihre Kampagne nicht nur rund um die Uhr sondern auch stets modern mittels aktueller Medienarten an die gewünschten Konsumenten. Diese modernen Medienarten innerhalb der Verkehrsmittelwerbung zählen hierbei zu out-of-home Werbeformen und sind nicht zuletzt durch den Wandel mit der Zeit sehr gefragt.

Außenwerbung bei Verkehrsmitteln

Trafficboards stellen einen neuen Trend bei Bussen und Straßenbahnen dar. Dabei handelt es sich um große rechteckige Flächen, die nicht nur auf die Seitenflächen sondern auch über die Fenster geklebt werden. Anhand des einheitlichen Formats lässt sich eine nationale Belegung in vielen Orten kostengünstig und relativ kurzfristig umsetzen. Die Heckseite von Bussen ist hierfür besonders geeignet, da diese von Autofahrern an Ampeln oder im Stau länger betrachtet werden kann. Bei diesen für kurzfristige Werbeaktionen vorgesehenen „fahrenden Plakatwänden“ handelt es sich um spezielle transparente Folien, welche von innen nach außen durchsichtig sind und sich ohne großen Aufwand wieder ablösen lassen.

Innenraumwerbung bei Verkehrsmitteln

Bei der Innenraumwerbung sind die Fahrgäste die direkte Zielgruppe, da die Werbewirkung auf den Fahrgastraum beschränkt ist. Hierfür dienen Klapprahmen, zumeist in der Größe DIN A3 oder A2, meist an der Rückseite der Fahrerkabine als Rahmen und Halterung für Ihre Plakate. Mit geringen technischen Aufwand können Sie beispielshalber bei Busunternehmen oder bei städtischen Verkehrsunternehmen größtmöglichen Werbefluss erlangen. Die Nutzung von multimedialen Inhalten anhand von Werbespots und Kurzfilmen in öffentlichen Verkehrsmitteln ist hierbei stark im Kommen.

Eine weitere Form der Innenraumwerbung bieten LED-gestützte Leuchtbänder, diese stellen einen Schritt zwischen der rein statischen Plakatwerbung und der multimedialen Innenraumwerbung dar. Die Werbung wird als Lauftext im Medium angezeigt.

Download-Tipp:  Unsere kostenlosen ePaper

Außenwerbung

slider-epaper-aussenwerbung

PDF-Datei, ca. 20 Seiten
Zum Download

Radiowerbung

slider-epaper-radiowerbung

PDF-Datei, ca. 20 Seiten
Zum Download

Onlinewerbung

slider-epaper-onlinewerbung

PDF-Datei, ca. 50 Seiten
Zum Download

TV-Werbung

slider-epaper-tv-werbung

PDF-Datei, ca. 15 Seiten
Zum Download

Recruiting

slider-epaper-recruiting

PDF-Datei, ca. 15 Seiten
Zum Download

Mediastrategie

slider-epaper-mediastrategie

PDF-Datei, ca. 10 Seiten
Zum Download

Printwerbung

slider-epaper-printwerbung

PDF-Datei, ca. 30 Seiten
Zum Download

Kinowerbung

slider-epaper-kinowerbung

PDF-Datei, ca. 20 Seiten
Zum Download

Digital OoH

slider-epaper-dooh

PDF-Datei, ca. 15 Seiten
Zum Download

Verkehrsmittel

slider-epaper-verkehrsmittelwerbung

PDF-Datei, ca. 20 Seiten
Zum Download

Display Advertising

slider-epaper-display

PDF-Datei, ca. 10 Seiten
Zum Download

Social Media

slider-epaper-social-media

PDF-Datei, ca. 10 Seiten
Zum Download

Was kostet Außenwerbung?

Was kostet Außenwerbung?Jetzt informieren

Wie buche ich Außenwerbung?

Wie buche ich Außenwerbung?Jetzt informieren

Wie gestalte ich mein Plakat?

Wie gestalte ich mein Plakat?Jetzt informieren

Welche Formen gibt es?

Welche Außenwerbeformen gibt es?Jetzt informieren

Gibt es hilfreiche Downloads?

Gibt es hilfreiche Downloads?Jetzt informieren

Worauf sollte ich achten?

Was muss ich beachten?Jetzt informieren

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
221 Bewertungen: 70.9%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!