Festlegung der Mediengattung und der Werbeträger

Der Erfolg Ihrer Kampagne hängt hauptsächlich davon ab, ob sie die tatsächliche Mediennutzung der Zielgruppe berücksichtigt.
In der Praxis hat sich gezeigt, dass es vorteilhaft ist, mehrere Mediengattungen gleichzeitig bzw. parallel einzusetzen. Crossmedia-Effekte machen die Ansprache einer Zielperson über unterschiedliche Kanäle für Sie erfolgreicher als wenn sie nur über einen Kanal erfolgt. Die Medien sollten jedoch kompatibel und der Zusammenhang der Werbemaßnahmen muss einfach zu erkennen sein.


Bei der Wahl der Werbeträger innerhalb einer Mediengattung (Intramediaselektion) sollten Sie eine passende und effiziente Verbindung zu Ihrer Zielgruppe herstellen. Wie in der nebenstehenden Grafik abgebildet, kann zwischen Basis- und Spezialwerbeträger gewählt werden. Bei den Spezialwerbeträgern ist der Affinitäts-Index in Bezug auf die Zielgruppe am wichtigsten, bei den Basiswerbeträgern spielt die Reichweite die Hauptrolle. Bei kleineren Budgets ist die Option der Basiswerbeträger am sinnvollsten, da der Einsatz von Spezialwerbeträgern meist mit hohen Kosten verbunden ist.

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
5 Bewertungen: 92%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!