Die Phasen des Media-Briefings

Das Media-Briefing spricht zahlreiche Punkte an, die für eine effiziente Mediaplanung wichtig sind. Zur besseren Übersicht kann es in zwei Phasen aufgeteilt werden.

Informationsphase

Die Informationsphase liefert Informationen über Markt, Unternehmen, Mitbewerber, Handelsstrukturen und Zielgruppe.

Globale Informationen über den Markt

  • Entwicklung des Gesamtmarktes
  • Entwicklung der Marktsegmente
  • Entwicklung der Substitution

Globale Information über die Mitbewerber:

  • Hier sollten die gleichen Kriterien wie für das eigene Unternehmen gelten.

Umfassende Informationen über Unternehmen/Marke:

  • Bekanntheitsgrad
  • Image und Positionierung
  • Alleinstellungsmerkmal
  • Preise/Konditionen
  • Marktanteile
  • Werbeintensität
  • Bisherige Kommunikation

Umfassende Informationen über die Nutzer:

Verbraucherprofile

  • Intensivnutzer- Extensivnutzer
  • soziodemographische Struktur
  • psychologische Struktur

 

Verbrauchergewohnheiten

  • Markenpräferenzen
  • Einkaufsgewohnheiten
  • Konsumgewohnheiten
  • Kaufanlässe
  • Kaufmotive

Umfassende Informationen über Handelsstrukturen:

  • Numerische und gewichtete Distribution
  • Umsatz/Absatz nach Absatzkanälen
  • Marktanteile nach Absatzkanälen

Zielsetzungsphase

In dieser Phase sollen die Unternehmensziele angesprochen werden, denn daraus gehen die Marketing- und Kommunikationsziele hervor. Sie sind Bestandteil jedes Media-Briefings.

Budget

  • Budget-Höhe
  • Budget-Verteilung

Marketingziele

  • Umsatzziele
  • Ausweitung der Distribution
  • Entwicklung der Marktanteile 

Kommunikationsziele

  • Ausbau des Bekanntheitsgrades
  • Penetration der Botschaft
  • Positionierung, Imageaufbau und -korrektur
  • Saisonalität
  • Räumliche Präsenz

Download ePaper Mediastrategien

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
3 Bewertungen: 93.3%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!