Werbeplanung 2022: Auf welche Medien Sie setzen sollten

Viele Firmen stecken zu Jahresbeginn mitten in der Werbeplanung für 2022. Vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen herrscht auf Grund der aktuellen Situation Unsicherheit. Viele fragen sich zu Recht: Mit welchen Medien kann ich in diesem Jahr erfolgreich sein? Wie kann ich meine Kunden 2022 gezielt erreichen?

Wir haben sämtliche Medien analysiert und stellen Ihnen hier die fünf Medien mit dem größten Erfolgspotenzial vor. Neben den Klassikern ist auch der ein oder andere Newcomer dabei!

Medium 1: Online

Wer aufgrund von Homeoffice viel Zeit zu Hause verbringt, surft deutlich mehr. Das Internet wird als Informationsquelle und zur Unterhaltung so stark genutzt wie nie zuvor. 2021 lag der Anteil der Internetnutzer in Deutschland bei 94 Prozent. Tatsächlich verbringen User ganze 136 Minuten täglich im Netz (Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2021). Aktuell erhalten Sie mit Onlinewerbung eine hohe Reichweite. Jetzt zu investieren, lohnt sich, auch mit kleinem Budget.

Unsere Empfehlungen:

Displaywerbung

Displaywerbung

Ihre Displaywerbung auf passenden Webseiten.

Suchmaschinenwerbung

Suchmaschinenwerbung

Werden Sie bei Google und Co. gefunden.

Amazon Advertising

Amazon Advertising

So nutzen Sie Amazon Ads für Ihre Online-Kampagne.

Native Ads

Native Ads

Nahtlos in den Content einer Webseite eingebunden.

Medium 2: Social Media

Sharen, Liken, Posten, Taggen – drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland sind während der Corona-Pandemie aktiver auf Social Media-Plattformen unterwegs. Und das über alle Altersgruppen hinweg. Mehr als die Hälfte informiert sich über das aktuelle Geschehen vermehrt in sozialen Netzwerken (Quelle: Bitkom Research 2020). Auch den Kontakt zu Freunden und Familie halten die Menschen über Facebook, Instagram und Co. Social-Media-Marketing ist daher auch 2022 wichtiger als je zuvor, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Unsere Empfehlungen:

Facebook

Facebook

Werbung bei der größten Social Media-Plattform.

Instagram

Instagram

Mit emotionalen Bildern und Videos überzeugen.

LinkedIn

LinkedIn

Anzeigen auf dem weltweit führenden Business-Netzwerk.

Influencer

Influencer

Wir bringen Marken mit Influencern zusammen.

Medium 3: Außenwerbung

Außenwerbung liegt nach einem kurzen Einbruch zu Beginn der Pandemie wieder voll im Trend. Das hat auch unsere Umfrage "Marketing-Trends 2022" ergeben. Direkt nach Online liegt Außenwerbung auf Platz 2 der Medien, in die Unternehmen im neuen Jahr investieren wollen.

Auch der "crossvertise Werbeindex 2021", bei dem mehr als 2.000 Buchung analysiert wurden, bestätigt dies. Außenwerbung verzeichnet ein großes Wachstum und liegt hier ebenso auf Platz 2 (hinter Online) der beliebtesten Medien.

Unsere Empfehlungen:

Digital Out of Home

Digital Out of Home

Digitale Außenwerbung in öffentlichen Bereichen des Alltags.

Großflächen

Großflächen

Der Klassiker in der Plakatwerbung mit über 150.000 Standorten bundesweit.

City Light Poster

City Light Poster

24 Stunden pro Tag starke Werbepräsenz im Herzen der Stadt.

City Light Boards

City Light Boards

Der Eyecatcher - wenn`s besonders groß und auffällig sein soll.

Medium 4: Audio

Audio ist nicht gleich UKW-Radio. Vor allem Online Audio boomt: Jeder Dritte nutzt wöchentlich Streamingdienste wie Spotify, Webradiosender liegen nur knapp dahinter (Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2021). Die aufstrebenden Audio-Newcomer sind Podcasts. Fast ein Viertel der 14- bis 29-Jährigen hört mindestens einmal pro Woche rein. Gerade in Krisenzeiten genießt Audio die höchste Glaubwürdigkeit und Seriosität. Nutzen Sie diese Chance: Denn Audiospots sind günstig und effizient. Wir bringen Sie genau da groß raus, wo Ihre Zielgruppe gerade hört.

Unsere Empfehlungen:

Spotify

Spotify

Präsentieren Sie sich auf dem größten Streaming-Dienst.

Klassisches Radio

Klassisches Radio

Werben Sie im klassischen Radio auf über 400 UKW-Sendern.

Podcasts

Podcasts

Werbung in Podcasts - authentisch und wirksam.

Webradio

Webradio

Nutzen Sie das vielfältige Angebot von internetbasierten Radiosendern.

Medium 5: TV

War die Nutzung bis Anfang 2020 stark rückläufig, so verzeichnet sie seit Beginn der Pandemie eine Zunahme um knapp zehn Minuten auf täglich drei Stunden und 40 Minuten (Quelle: AGF Videoforschung). Das gesteigerte Bedürfnis nach Information und Unterhaltung hat den Abwärtstrend gestoppt. Insbesondere die jüngeren Zuschauer zieht es wieder stärker vor den Fernseher. Nutzen Sie jetzt diesen Turnaround und starten Sie voll durch - ob mit klassischen Fernsehspots, Online-Fernsehen oder Addressable TV.

Unsere Empfehlungen:

Addressable TV

Addressable TV

Digitale Werbebanner im laufenden TV-Programm.

TV-Spot

TV-Spot

Klassische Spotschaltung im linearen Fernsehen (z.B. bei ARD, ZDF, RTL,...)

Online TV

Online TV

Bewegtbild-Spots in Mediatheken und Streaming-Diensten.

Video Ads

Video Ads

Bringen Sie Bewegung in Ihre Werbung, z.B. auf YouTube oder Twitch.

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
2 Bewertungen: 100%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!