Tipp 1: Das optimale Motiv

Ein gutes Plakat braucht eine gute Botschaft und ein klares Nutzenversprechen. Zeigen Sie Emotionalität. Ihre Botschaft darf die Menschen zum Lachen, zum Weinen bringen oder auch erschreckend sein.

Durch die Reduktion auf visuelle und textliche Komponenten, kreieren Sie eine intelligente und auffallende Werbebotschaft. Zeigen Sie in der Bildmitte das Produkt, auf das Sie aufmerksam machen wollen.

Bei den Farben gilt: weniger ist mehr. Nicht die Menge der Farben ist ausschlaggebend, sondern Farbkombinationen und Kontraste wecken die Aufmerksamkeit.

Achten Sie beim Plakattext auf Schriftgröße und Strukturierung. Die Schriftgröße muss mind. 5% der Plakathöhe betragen und die Strukturierung des Textes sollte den Lesewiderstand beim Betrachter möglichst gering halten. Fassen Sie sich kurz und vermitteln Sie Ihre Textbotschaft in maximal fünf Worten.

Wenn Sie Symbole einbauen möchten, gestalten Sie diese am besten so, dass sie bei Ihrer Zielgruppe eindeutige Assoziationen und Vorstellungen hervorrufen. Eine Wirkung kann auch erzielt werden, wenn Bekanntes neu dargestellt wird.

Besonders mit großen Formaten können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und einen besonders hohen Werbeeffekt erzielen.

Der Druck auf „Blueback“ Affichenpapier (115 gr/m²) ermöglicht brillante Farben und gleichzeitig ein langlebiges, weil witterungsbeständiges, Plakat. Eine blaue Rückseite verhindert, dass darunter geklebte Plakatmotive durchscheinen.

Durch einen hohen Farbauftrag kommen die Farben besonders schön zur Geltung, jedoch sind auch die Trocknungszeiten besonders lang. Das erhöhte Papiergewicht stellt sicher, dass das Papier auch im nassen Zustand noch reißfest bleibt.   

Die 3 W-Fragen

Diese Fragen sollten Sie sich bei der Betrachtung Ihres Motivs stellen:

Wie ist das gemeint?

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Werbebotschaft verstanden wird!

Was wird gezeigt?

Stellen Sie sicher, dass eindeutig erkennbar ist was beworben wird!

Wer steckt dahinter?

Machen Sie deutlich, an wen man sich bei Interesse wenden kann!

pdf
pdf

Tipp 2: Wirkung testen

Die Schaltung von Außenwerbung ist mit Kosten verbunden. Damit Sie Ihr Budget möglichst effektiv einsetzen, sollten Sie vorab die Wirkung Ihres Plakats prüfen und ggf. die Gestaltung des Plakats anpassen. Am besten bitten Sie eine andere Person, die folgende Anleitung durchzuführen:

Die meisten Passanten sehen Ihr Plakat in einem Abstand von etwa 50 Meter. Um für den Test ein ähnliches Verhältnis herzustellen, drucken Sie Ihr Plakatmotiv im Format DIN A3 aus. Befestigen Sie das Plakat anschließend an einer Wand mit genügend Platz und treten Sie etwa 5 Meter zurück.

Betrachten Sie oder eine andere Person nun den Entwurf aus 5 Meter Entfernung. Versuchen Sie dabei sich in die Zielgruppe hineinzuversetzen und treffen Sie bzw. eine andere Person eine unvoreingenommene Einschätzung.

Wenn das Plakat die gewünschte Wirkung erzielt, muss an der Plakatgestaltung nicht mehr viel gemacht werden. Fallen allerdings noch Stolpersteine auf, sollte man das Plakatmotiv dringend überarbeiten. Verwenden Sie dafür einfach die oben aufgeführten Tipps und Tricks zur Optimierung des Entwurfs.

Typische Fehler

  • Verwendung von zu geringen Kontrasten
  • Viel Text mit kleinen Schriftgrößen
  • Unauffällige Bilder ohne Aussagekraft
  • Einsatz von mehreren Abbildungen und Aussagen

ePaper Außenwerbung

Download-Tipp: ePaper "Außenwerbung"

Auf 20 PDF-Seiten finden Sie kompakt zusammengefasst, was Sie über Außenwerbung wissen müssen. Das ePaper zeigt Ihnen, wie Sie Außenwerbung gezielt für Ihre Zwecke nutzen und erfolgreich einsetzen.

Erfahren Sie alles über die klassische Plakatwerbung bis hin zu Sonderwerbeformen wie Verkehrsmittelwerbung, Ambient, Point-of-Sale, Digital-Out-of-Home und Eventmedien.

Ihre Vorteile:

  • Kompakter Überblick
    Alles, was Sie über Außenwerbung wissen müssen, kompakt zusammengefasst.

  • Einsatzgebiete und Formen
    Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Einsatzgebiete und Formen der Außenwerbung vor.

  • Planung und Umsetzung
    Sie erhalten Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung inkl. praktischer Anwendungsbeispiele.



Ja, ich möchte den Gratis-Download

Zeige mir mehr ePaper...

Tipp 3: Druck und Reserve

Gedruckt wird auf nassreißfestes Affichenpapier (110-120g pro m²) mit blauer Rückseite, um das Durchscheinen überklebter Plakate zu verhindern. Aufgrund unserer digitalen Druckvorstufe und der digitalen Plattenerstellung benötigen wir Ihre Daten ausschließlich in digitaler Form.

Beachten Sie, dass beim Druck der Plakate bereits Ersatzplakate i. H. v. ca. 10 % inbegriffen sind. Auf diese Weise wird garantiert, dass ein Plakat im Fall einer Beschädigung während der Anbringung (z. B. bei Reißen) schnell ersetzt werden kann. Für bestmögliche Druckergebnisse und eine problemlose Abwicklung Ihres Druckauftrages beachten Sie bitte die technischen Daten.

Die maximale Lagerungsdauer Ihrer Plakate im Plakatlager beträgt 2 Monate (= 6 Dekaden). Ab diesem Zeitpunkt steigt die Gefahr exponentiell, dass Plakate verloren gehen - eine Haftung der Anbieter ist dann ausgeschlossen. Bei Plakatbuchungen, die Belegungen für mehr als 6 Dekaden enthalten, werden die Produktionskosten deshalb gesplittet.

Es werden maximal 6 Dekaden in einem Druckauftrag zusammengefasst, wodurch gewährleistet wird, dass Ihre Plakate nicht zu lange im Plakatlager liegen und möglicherweise verloren gehen. Ab der 7. Dekade fällt somit ein weiterer Druckauftrag zzgl. Versand an.

Tipp 4: Vorlaufzeiten

Die Vorlaufzeiten bei Außenwerbung sind ganz unterschiedlich, jedoch sollte mit mindestens 2 – 3 Wochen Vorbereitungs- und Umsetzungszeit gerechnet werden. Bei der klassischen Plakatwerbung betragen die Vorlaufzeiten sogar bis zu 6 Wochen. In dieser Zeit wird die Werbekampagne geplant, der Einkauf und die Kreation abgewickelt, das Plakat produziert und schließlich an das zuständige Plakatlager geliefert. Dort wird es vom Plakatierer abgeholt und geklebt. 

Motiv vorhanden

Die Druckerei benötigt ca. 5 Tage für die Produktion. Anschließend wird es an das Plakatlager versandt, in welchem es weitere 8-10 Tage dokumentarisch aufgelistet und an den richtigen Plakatierer übermittelt wird. Dieser befestigt Ihre Plakate zum Schluss an den von Ihnen gewünschten Werbeflächen.

Motiv unklar

Haben Sie kein passendes Motiv oder sind Sie noch nicht entschlossen, sollten Sie sich an einen kompetenten Grafiker wenden. Innerhalb kurzer Zeit (ca. 48h) erhalten Sie bereits den ersten Entwurf Ihres Werbemotivs. Nach Zufriedenstellung und Bestätigung wird Ihr Motiv dann an die Druckerei weitergeleitet.

Tipp 5: Kampagnenlaufzeit

Bei der Planung des Kampagnenzeitraums müssen die Verfügbarkeiten der Flächen beachtet werden. Bei allen einzeln buchbaren Flächen wie Großflächen, Plakate oder Litfaßsäulen muss die Verfügbarkeit im Wunschzeitraum einzeln geprüft werden.

Einfacher ist die Situation bei sogenannten „Netzmedien“, also solchen Flächen, die ausschließlich in einem stadtweiten Netz belegt werden können. Ein Beispiel hierfür sind hinterleuchtete City-Light-Poster (CLPs) an Bushaltestellen. Die Netze können wochenweise belegt werden, wobei die Belegung in der Regel dienstags beginnt.

Einzeln buchbare Flächen werden nicht wochenweise, sondern in sogenannten Dekaden vergeben. Jede Dekade entspricht einem Werbezeitraum von abwechselnd 10 oder 11 Tagen. Die genauen Zeiträume werden im jährlichen Dekadenplan dargestellt. Neben der Umrechnung von Wochen zu Dekaden ergibt sich eine zusätzliche Komplexität: Der Dekadenplan unterteilt sich wiederum in drei Klebeblöcke. Je nachdem wo die entsprechende Werbefläche platziert ist, teilt man diese zeitlich in Block A, B oder C ein. Der Klebeblock ist für jede Woche fix und kann nicht geändert werden. 

Dekadenplan

Dekadenplan

Download

Tipp 6: Einsatzgebiete

Plakatwerbung ist besonders sinnvoll, weil sie gezielt und mit großer Reichweite Bekanntheit erzeugen kann. Plakatwerbung kann dabei nicht überhört oder abgeschaltet werden und erzielt auch durch das mehrmalige Wahrnehmen eine erhöhte Erinnerungsrate bei den Beobachtern.

Jedoch reicht es nicht nur ein Plakat aufzuhängen, weil ein Plakat nur eine geringe Wirkung erzielt. Eine flächendeckende Plakatwerbung an wirkungsvollen Positionen, wie belebten Plätzen oder Hauptstraßen schafft es mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen.

In den meisten Fällen besteht die Möglichkeit kostengünstige Paketangebote als Netzbuchung zu belegen. Damit können Sie mit einer höheren Kontaktzahl pro investiertem Euro rechnen. Dagegen sind Einzelbelegungen zwar teurer, erlauben aber eine genaue geographische Aussteuerung aller Werbeträger.

Es gilt grundsätzlich zu beachten, dass Plakate nicht willkürlich aufgehängt werden sollten, sondern an den richtigen Positionen. Durch Geo-Marketing lässt sich genau bestimmen, wo die gewünschte Zielgruppe mit Plakatwerbung am besten erreicht wird. So verringern sich die Streukosten auf ein Minimum und die Plakate erzielen ihre volle Wirkung.

Für diese Zwecke eignet sich Plakatwerbung am besten!

Plakatwerbung eignet sich besonders gut für Image- wie auch Abverkaufskampagnen.

Sie können regional in der Umgebung Ihres Unternehmens oder in einer ganzen Stadt die Anwohner für Ihre Marke begeistern und auch größere Bekanntheit erlangen. Plakatwerbung eignet sich dafür besonders, weil die Kampagne perfekt regional aussteuerbar ist und genau die Menschen erreicht, die zu Ihrer Zielgruppe zählen.

Plakatwerbung ist das perfekte Werbemedium, wenn Sie auf ein neues Produkt oder eine Rabattaktion aufmerksam machen möchten. Mit Plakatwerbung können Sie in kurzer Zeit eine große Kontaktdichte aufbauen, indem die Plakate an prominenten Plakatwänden aufgehängt werden. So können Sie Verkaufsraten stark steigern und auf besondere Aktionen schnell und effizient aufmerksam machen. Auch für besondere Events lässt sich durch Plakatwerbung rechtzeitig die nötige Aufmerksamkeit in der Region erzeugen, um für eine erfolgreiche Veranstaltung zu sorgen.

Aber auch für neue Unternehmen eignet sich Plakatwerbung perfekt für den Markteintritt, um sich einen Namen zu machen und Kunden für sich zu begeistern. Steigern Sie mit regelmäßiger Plakatwerbung dauerhaft Ihre Bekanntheit.

Tipp 7: Die Stärken von Plakatwerbung

Schneller Reichweitenaufbau / hohe Kontaktdichte

Plakate werden häufig auf Werbeflächen an vielbesuchten Plätzen oder Hauptstraßen platziert, um eine große Aufmerksamkeit zu erzeugen. So können Plakate an hoch frequentierten Orten viele Menschen mehrfach ansprechen und die Werbebotschaft noch tiefer in ihren Köpfen verankern. Wirkungsvolle Plakatwerbung entlang von Bahnstrecken, Bus- oder Tramlinien oder direkt in den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen die gewünschte Zielgruppe mehrmals.

Erzeugt Handlungsimpulse / Markenbekanntheit

Plakatwerbung unmittelbar in der Umgebung eines Geschäftes erzeugt direkte Handlungsimpulse, indem Kunden in der Nähe gezielt angesprochen werden und das Geschäft aufsuchen. So können durch eine lokale Aussteuerung genau die Kunden angesprochen werden, die sich in der Nähe des Geschäftes befinden und es besuchen können. Als Erweiterung können auf dem Plakat noch QR-Codes eingebunden werden, mit denen die Kunden zusätzliche Informationen oder Rabattaktionen direkt mit dem Handy vor Ort abrufen können. Damit wird weiteres Interesse geweckt, was zum Aufsuchen eines Geschäfts und auch weiteren Transaktionen führt.

Der positive Nebeneffekt der Plakatwerbung ist nicht nur neue Kunden für ein Produkt oder eine Marke zu begeistern, sondern die Bekanntheit weiter zu steigern. Die Plakate werden mehrmals wahrgenommen und die Marke setzt sich damit unterbewusst in den Köpfen der Menschen fest. Besonders kreative oder witzige Plakate können sogar die Wirkung erzielen, dass im Bekanntenkreis darüber geredet wird und somit die Markenbekanntheit weiter gesteigert wird.

Positive Wahrnehmung von Plakaten

Plakatwerbung wird auch bei einer Mehrfachansprache der Seher immer noch als positiv wahrgenommen. Durch die verschiedenen Plakatformen passt sich die Plakatwerbung optimal der Umgebung an und wird deshalb nicht als störender Fremdkörper wahrgenommen, sondern mit Interesse und einer konzentrierten Wahrnehmung der Besucher beobachtet. Besonders in der Innenstadt und Fußgängerzonen glänzt Plakatwerbung, weil sie auf Litfaßsäulen oder Werbetafeln von vielen Passanten in Konsumlaune und Pendlern wahrgenommen wird.

Gute Aussteuerung der Zielgruppe

Mit Plakatwerbung erreichen Sie genau die gewünschte Zielgruppe. Durch gezielte Platzierung der Plakate auf Plakatwänden in ausgewählten Stadtvierteln oder Straßen wird durch das Geo-Marketing gewährleistet, dass Ihre Plakatwerbung von der richtigen Zielgruppe wahrgenommen wird. Zielgruppen, die durch eingeschränkten Medienkonsum schwer erreichbar sind, können von der Plakatwerbung, die im Stadtbild allgegenwärtig ist, erreicht werden. Entscheiden Sie genau an welchen Straßen, Vierteln oder Orten Ihre Plakate hängen sollen, um Ihre Zielgruppe punktgenau anzusprechen. Dadurch können Streuverluste minimiert werden, was zu einer effektiven Werbekampagne führt.

Plakatwerbung trifft jeden

Plakatwerbung kann nicht überhört oder abgeschaltet werden. Sprechen Sie auch Menschen mit eingeschränktem Medienkonsum an!

Plakate steigern Bekanntheit

Plakate werden bewusst oder unbewusst mehrmals wahrgenommen. Die Marke setzt sich damit in den Köpfen der Menschen fest!

Plakate erzeugen Handlungen

Kunden in der Nähe suchen Ihr Geschäft unmittelbar auf. Nutzen Sie auch Internetadressen und QR-Codes für crossmediale Kommunikation!

Erreichen Sie die Zielgruppe

Platzieren Sie Ihre Plakate genau da, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält – in ausgewählten Stadtvierteln oder Straßen um Ihre Geschäft!

Plakatwerbung ist bezahlbar

Plakatwerbung hat einen vergleichsweise günstigen TKP (Tausender-Kontaktpreis) und ist auch für kleine Unternehmen geeignet!

Plakatwerbung ist immer da

Plakatwerbung ist ein omni-präsentes Massenmedium und erreicht einen enorm hohen Werbekontakt mit der Zielgruppe!
Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
3 Bewertungen: 93.3%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!