CPA (Cost-per-Action)

Der ursprünglich aus dem Online-Marketing stammende Begriff Cost per Action (auch bekannt als Pay per Action oder PPA) bezeichnet ein Kostenmodell, bei dem der Werbekunde für unterschiedliche Aktionen zahlt, die im Zusammenhang mit einem mobilen Werbemittel (z.B. Mobile Banner) stehen.

Führt der User nach dem Klick auf das Banner bestimmte Aktionen (z.B. auf einer mobilen Website) durch, entstehen für den Werbekunden Kosten. Diese Kosten entstehen allerdings nicht beim bloßen Anklicken eines Banners oder Links, sondern erst dann, wenn der Nutzer weitere Interaktionen auf der Zielseite ausführt. Hierzu zählen etwa die Anforderung von Informationsmaterialien oder die Eintragung zu einem Newsletter. Dieses Abrechnungsmodell kommt vor allem bei absatzorientierten Kampagnen in Frage.

Medienübergreifende Kennzahlen

Wissen Sie außerdem, was der "Bekanntheitsgrad", "Gross Rating Point" oder "TKP" ist?

Diese und weitere medienübergreifende Kennzahlen spielen in der Werbung unabhängig vom Medium grundsätzlich eine Rolle.

Wir haben für Sie die wichtigsten Kennzahlen zusammengefasst.

Zu den Kennzahlen

Download-Tipp

Außenwerbung

Radiowerbung

Onlinewerbung

TV-Werbung

Recruiting

Mediastrategie

Printwerbung

Kinowerbung

Digital OoH

Verkehrsmittel

Display Advertising

Social Media

Aktuelle Angebote

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
3 Bewertungen: 93.3%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!