Onlinewerbung buchen

Online-Werbung: Kennzahlen, Kosten und Preise

Auf mehr als 7.000 reichweitenstarken Webseiten Online-Werbung schalten!

Buchen Sie Ihre Online-Anzeige als CPC, TKP oder Festpreis.

Auf welcher Seite möchten Sie online werben?

In welcher Kategorie möchten Sie online werben?



  • Onlinewerbung - Im Web alle erreichen

    Unter Online-Marketing sind grundsätzlich alle Marketingmaßnahmen zu verstehen, die das Web miteinbeziehen. Durch ein immer weiter verbreitetes und schnelleres Internet können immer mehr Nutzer erreicht werden. Der Online-Werbemarkt verzeichnet seit einigen Jahren ein stetig hohes Wachstum und bietet sehr vielfältige und umfangreiche Möglichkeiten der Werbung. Von der klassischen Bannerwerbung oder Bewegtbild über die Nutzung der E-Mail-Adressen für das eigene E-Mail-Marketing bis zum sogenannten Affiliate Marketing können Sie das buchen, was der Webseiten-Betreiber anbietet.

    Vorteile von Onlinewerbung

    • Aktuelle Mediadaten zu mehr als 7.000 reichweitenstarken Webseiten
    • Gezielte und individuelle Ansprache der Zielgruppe durch Targeting
    • Erzeugt unmittelbare Handlungsimpulse
    • Hohe Flexibilität und gute Messbarkeit
    • Interaktivität erhöht Kontaktintensität

  • In wenigen Schritten buchen:

    Onlinewerbung direkt online buchen

    Werbeformate | Preise | Informationen

    Online-Werbung planen!

Überblick und Beispiel-Kampagnen für Onlinewerbung

Wie geht man bei Online-Kampagnen am besten vor? Verschaffen Sie sich einen Eindruck und laden Sie sich unsere Beispiel-Kampagnen herunter:

PDF Download: Beispiel-Kampagnen
PDF Download: Überblick Online-Werbeformen


Unser Tipp: Kostenlose SEO- und SEA-Analyse* im Wert von je 195,00 EUR

Jetzt Analyse anfordern


Die entscheidenden Vorteile von Online-Werbung!

  • Online wächst weiter

    Die täglichen Online-Nutzungszeiten steigen weiter an. Inzwischen entdecken auch ältere Generationen das Web für sich!
  • Online kommt an

    Ständig verbesserte Targeting-Optionen ermöglichen eine immer gezieltere, individuelle Ansprache bei der Online-Werbung und senken Streuverluste!
  • Online garantiert Effektivität

    Durch die sehr gute Messbarkeit erkennen Sie schnell wie effektiv Sie Ihr Budget einsetzen und können sofort reagieren!
  • Online erzeugt Handlungen

    Durch die Interaktivität von Online-Werbung entsteht eine hohe Kontaktintensität mit unmittelbaren Handlungsimpulsen!
  • Online deckt auf

    Detaillierte Auswertungsmöglichkeiten, sogar in Echtzeit, zeigen Ihnen Ihre Verbesserungspotenziale ganz genau auf!
  • Online erzielt Reichweite

    Dank eines schnelleren und weit verbreiteten Internet erreichen Sie mit Online-Werbung immer mehr Nutzer bis zu 24h am Tag.

So schalten Sie Onlinewerbung schnell und günstig direkt online!

Nutzen Sie unser einfaches Planungstool für Ihre Onlinewerbung!

In nur 3 Schritten buchen Sie bequem Ihre Onlinewerbung.

Onlinewerbung buchen - Schritt 1 1. Suchen & Finden
  • Suche nach Name, Vermarkter, Preistyp, Sachgruppe und Formattyp
Onlinewerbung buchen - Schritt 2 2. Auswahl & Warenkorb
  • Webseite, Rubriken & Werbeformat wählen
  • Start- / Enddatum & Anzahl der Kontakte angeben
  • Auswahl zum Warenkorb hinzufügen
Onlinewerbung buchen - Schritt 3 3. Buchung & Check-Out
  • sofort buchen oder anfragen, um mögliche Rabatte zu erhalten
  • Werbemittel hochladen
  • Werbemittelerstellung zusätzlich buchbar

Darum ist Onlinewerbung sinnvoll!

  • Hohe Reichweite

    Mit Onlinewerbung können Sie Ihre Reichweite stark erhöhen und somit mehr Menschen erreichen. Denn die täglichen Online-Nutzungszeiten steigen weiter an. Inzwischen entdecken auch ältere Generationen die Vorteile des Webs für sich. Des Weiteren kennt Onlinewerbung keine Auflagebeschränkungen und kann von mehr Menschen gelesen werden als es bei einer Zeitung der Fall ist. So ist es theoretisch möglich, von jedem beliebigen Standort der Welt jede Person mit Webzugang zu erreichen. Der potenzielle Kunde kann zudem 24 Stunden am Tag durch Onlinewerbung erreicht werden.

    Unmittelbare Handlungsimpulse

    Durch die hohe Interaktivität (sich bewegende Banner, Video-Ads, etc.) entsteht eine hohe Kontaktintensität. Der Web-User muss nicht ins Geschäft gehen, sondern kann per Mouseklick sein gewünschtes Produkt sofort online kaufen. Onlinewerbung erzeugt demzufolge unmittelbare Handlungsimpulse.

    Unbegrenzte Möglichkeiten zu werben

    Die Verknüpfung verschiedenster Formen der Onlinewerbung wie Bannerwerbung, Affiliate Marketing, Social Media Marketing, Suchmaschinenmarketing oder Email-Marketing ist ohne weiteres möglich. So können Sie Ihre Werbekampagnen mit dem Arbeiten von Texten, Bildern und Videos attraktiv und vielseitig gestalten und so auf Ihre Kunden anpassen.

  • Genaues Monitoring

    Der wohl größte Vorteil von Onlinewerbung ist die hervorragende Messbarkeit. Von der ersten Anzeige bis zum Verkauf Ihres Produktes können Sie alles monitoren. Mit kostenlosen Analysetools wie Google Analytics haben Sie die Möglichkeit, alle Daten, die aus der Onlinewerbung gewonnen werden, aufzuzeichnen und auszuwerten. So sehen Sie beispielsweise, wie viele Personen auf ihre Bannerwerbung geklickt und welche Anteil sich schließlich für ein Produkt entschieden hat. Der Erfolg einer Online- Rabatt-Aktion kann somit exakt bestimmt werden. Des Weiteren werden Fragen wie "Was haben die Besucher auf meiner Webseite getan?", "Welche Bestellungen wurden getätigt?" beantwortet. Detaillierte Auswertungsmöglichkeiten, sogar in Echtzeit, zeigen Ihnen Ihre Verbesserungspotenziale ganz genau auf. Ein zusätzlich gutes Social Media Monitoring kann dafür über das Wissen verhelfen, was wann und wo über Sie oder Ihr Unternehmen gesagt oder diskutiert wird. Sie erfahren so unmittelbar Reaktionen und Meinungen zu Ihren Kampagnen.

    Zielgruppengenaue Ansprache und hohe Flexibilität

    Das genaue Monitoring gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Werbung auf den Kunden genau abzustimmen. Onlinewerbung kann im Gegensatz zu anderen Mediengattungen wie Print oder Plakat nicht nur schnell durchgeführt werden, sondern auch nach dem Projektstart an die Bedürfnisse der potenziellen Kunden noch besser zugeschnitten werden. Man hat somit in kritischen Phasen einer Kampagne die Möglichkeit, sofort reagieren zu können. Der Werbetreibende genießt dadurch eine hohe Flexibilität. Durch dieses gezielte Targeting können unnötige Streuverluste einfach vermieden werden.


Das gibt es bei Onlinewerbung zu beachten!

Bereits im Vorfeld jeder Onlinewerbung sollte man sich im Klaren darüber sein, wie der Erfolg gemessen wird. Dazu ist es notwendig, ein entsprechendes Analysetool (z.B. Google Analytics) zu verwenden und dessen Möglichkeiten zu kennen. So können Sie z.B. nachvollziehen welche Aktionen Besucher auf der Homepage getätigt haben, nachdem diese auf den Link einer vom Werbetreibenden verschickten Email geklickt hatten. Dies kann von Programm zu Programm unterschiedlich sein. Bei Google Analytics ist beispielsweise eine bestimmte Kennzeichnung im Link erforderlich.

Weiterhin sollte man sich über die Wahl des Abrechnungsmodell Gedanken machen. Für eine typische Werbekampagne wie das kurzfristige Bewerben einer Rabatt-Aktion sollte das Abrechnungsmodell CPC genutzt werden, da hier nur pro Klick Gebühren anfallen. Für eine langfristig angesetzte Image-Kampagne sollte eher der TKP genutzt werden, da dieser angibt, welcher Kosteneinsatz notwendig ist, um tausend Personen zu erreichen.

Besonders bei begrenztem Budget ist eine exakte Eingrenzung der Zielgruppe empfehlenswert, um unnötige Streuverluste zu vermeiden. Dies gilt besonders bei Direktverkäufen.

Im Vergleich zu anderen Mediengattungen sind die notwendigen Vorlaufszeiten für die Onlinewerbung relativ gering. Dennoch sollten zwei bis drei Wochen eingeplant werden, da der Grafiker beispielsweise für die Erstellung eines Banners eine gewisse Zeit benötigt. Gerne arbeiten wir mit dem Grafiker Ihres Vertrauens zusammen. Wir vermitteln Ihnen gerne auch einen Grafiker aus unserem Netzwerk.

Schließlich sollte darauf geachtet werden, dass Banner etc. dem Empfänger im richtigen Format zugesendet werden. Manche verlangen eine jpeg-Datei, andere wiederum png- oder gif-Dateien.


Für diese Zwecke eignet sich Onlinewerbung besonders gut!

Grundsätzlich eignet sich Onlinewerbung für alle Zwecke. Egal ob für Image- oder Abverkaufskampagnen, für die Bekanntssteigerung einer Marke oder für Kundenbindung, Onlinewerbung ist die richtige Wahl. Auch bei crossmedialen Kampagnen ist der Einbezug von Onlinewerbung sehr empfehlenswert. So können beispielsweise QR-Codes auf Werbeplakate oder Printanzeigen dazu animieren, dass durch das Scannen der Codes mit dem Smartphone potenzielle Kunden auf ein Online-Angebot gelangen und das entsprechende Produkt kaufen. Online-Werbung eignet sich immer mehr auch für kleine Unternehmen, da es nun auch Möglichkeiten gibt, lokal Online-Anzeigen zu schalten.

Werbeformen von Onlinewerbung

Onlinewerbung lässt sich in 5 Rubriken unterteilen: Bannerwerbung, Affiliate Marketing, Suchmaschinenmarketing, Social Media Marketing sowie Email-Marketing. Diese Online-Werbeformen sind äußerst vielfältig und entwickeln sich ständig weiter. Auf den unteren Seiten werden die verschiedenen Werbeformen genauer erläutert.

  • Bannerwerbung

    Als Bannerwerbung wird allgemein die Einblendung von Werbemitteln auf Webseiten Dritter bezeichnet. Diese können in Textform, in Bildform oder als Video an den unterschiedlichsten Stellen vorkommen.

    mehr zu Bannerwerbung
  • Affiliate Marketing

    Affiliate Marketing bezeichnet eine Werbepraxis, bei der der Werbetreibende den Werbeflächenanbieter am Erfolg der Werbemaßnahmen beteiligt und ihn dementsprechend bezahlt. Es werden unterschiedliche Abrechnungsmodelle genutzt.

    mehr zu Affiliate Marketing
  • Suchmaschinenmarketing

    Online-Suchen bilden oft die Basis für Käufe. Hier können sehr gute Werbeeffekte mit bezahlten Suchanzeigen (Suchmaschinenwerbung SEA) und/oder Suchmaschinenoptimierung (SEO) erzielt werden.

    mehr zu Suchmaschinenmarketing
  • Social Media Marketing

    Werbung in Social Media erlaubt eine äußerst präzise Ansprache der Zielgruppe. Darüber hinaus gehören soziale Netzwerke zu den reichweiten-stärksten und höchstfrequentierten Webseiten. Anbieter können sich innerhalb sozialer Netzwerke in einem positiven Umfeld präsentieren.


    mehr zu Social Media Marketing
  • E-Mail-Marketing

    E-Mail-Marketing bezeichnet das Verschicken von Werbung per Mail. Dies kann in Form von Newslettern oder mit dem sogenannten Standalone Mailing durchgeführt werden. E-Mail-Marketing weist viele Vorteile auf; jedoch sollten gewissen Aspekte beachtet werden, um eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne durchführen zu können.

    mehr zu Email-Marketing

So schalten Sie Onlinewerbung schnell und günstig direkt online!

Nutzen Sie unser einfaches Planungstool für Ihre Onlinewerbung!

In nur 3 Schritten buchen Sie bequem Ihre Onlinewerbung.

Onlinewerbung schalten

Jetzt starten

  • Unsere Expertin für Onlinewerbung

    Juliane Weise im Interview


    Was zeichnet dich als Expertin für Onlinewerbung aus?

    Beginnend mit meiner Ausbildung im Bereich Affiliate- und Display-Marketing verfüge ich mittlerweile über 4 Jahre Erfahrung im Verkauf sowie der Planung und Optimierung von Onlinewerbung. Durch weitere drei Jahre bei einem Vermarkter kenne ich den Markt gut, kann Chancen und Risiken einer Onlinekampagne sehr gut einschätzen und unsere Kunden dadurch optimal beraten.

    Was begeistert dich persönlich an Onlinewerbung?

    Onlinewerbung unterliegt einem stetigen Wandel. Es ist ein noch relativ neuer Bereich, der sich durch ständige Neu- und Weiterentwicklung auszeichnet, was mich sehr begeistert. Das Marktwachstum ist enorm – in den USA sind die Werbe-Investitionen bereits heute höher als für TV-Werbung. Gleichzeitig faszinieren mich die schier unendlichen Möglichkeiten des Targetings, ebenso wie das exakte Tracking. In Echtzeit können Kampagnen analysiert, weiterentwickelt und optimiert werden - es wird also nie langweilig.

    Welche andere Werbeform lässt sich optimal mit Onlinewerbung verknüpfen?

    Onlinewerbung ist vielseitig einsetzbar. Gerade bei der Umsetzung einer umfangreichen Branding-Kampagne zum Imageaufbau ist eine Kombination mit anderen Medien oftmals nicht nur möglich, sondern auch sinnvoll.

    Was sind die 3 wichtigsten Dinge, die man deiner Meinung nach bei der Planung von Onlinewerbung beachten sollte?

    • Kreation auffälliger, inhaltsstarker und für die Zielgruppe relevanter Werbemittel.
    • Verlinkung auf eine nutzerfreundliche Landingpage, die intuitiv bedienbar ist und schnell lädt.
    • Probieren Sie mal was neues und seien Sie experimentierfreudig – es lohnt sich!

    Bist du selbst viel im Internet unterwegs? Wenn ja, was muss eine Onlinewerbung haben, damit sie dich anspricht?

    Berufsbedingt surfe ich sehr viel, aber natürlich bin ich in Zeiten des digitalen Zeitalters auch privat viel im Netz unterwegs. Onlinewerbung mit relevanten und ansprechenden Inhalten überzeugt mich dabei besonders. Natürlich muss auch ein grundsätzliches Interesse am beworbenen Produkt und der Werbebotschaft bestehen. Ebenso sollte die Aussendung der Werbung in Maßen erfolgen – eine Reizüberflutung, sowohl quantitativ als auch optisch, schreckt mich eher ab. Gleichzeitig ist es natürlich auch wichtig, dass mich die Werbung zum richtigen Zeitpunkt erreicht.

    Welchen Vorteil habe ich, wenn ich Onlinewerbung bei crossvertise buche?

    Neben geballtem Fachwissen sowie persönlicher Beratung bieten wir bei crossvertise auch Top-Konditionen. Egal ob Sie auf einzelnen Seiten oder im Display-Netzwerk werben möchten – bei uns finden Sie alles gebündelt.

    Mehr zum Thema Onlinewerbung finden Sie in unserem FAQ-Bereich!

  • Juliane Weise

    Juliane Weise

    Mediaplanung und -Einkauf

    Kontakt


Kennzahlen der Onlinewerbung

  • Unique Visits

    Als Unique Visits bezeichnet man die Seitenaufrufe unterschiedlicher IP-Adressen. Dabei werden nur diejenigen Besucher gezählt, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums (international verbreitet: 30 Minuten) eine Seite besuchen. Durch diese Zählweise werden Mehrfachaufrufe eliminiert und genauere Informationen über die Reichweite gewonnen. Die so ermittelten Besucher einer Webseite nennt man Unique Visitors oder Unique Users. Dennoch ist die so gemessene Anzahl der User nicht exakt: die derzeitigen Messsysteme zählen einen mehrmaligen Besucher mehrfach, wenn dessen bisher hinterlegtes Cookie nicht mit dem neuen übereinstimmt. Dies geschieht immer dann, wenn ein Nutzer seine Cookies gelöscht hat. Dieser Fehler muss beim intermedialen Vergleich des TKP berücksichtigt werden, da die Anzahl der Unique User meist deutlich höher als die tatsächliche Reichweite ist.

    Ad Impressions

    Jeder Aufruf einer Seite mit einem bestimmten Werbemittel stellt eine Ad Impression dar. Da Werbebanner flexibel gebucht werden können, z.B. nur zu bestimmten Tageszeiten oder nur in bestimmten Regionen, ist nicht jeder Aufruf der werbeführenden Seite gleichzeitig eine Ad Impression. Wird die Werbefläche eines Seitenbetreibers dagegen z.B. ganztägig und in allen Regionen belegt, ist die Anzahl der Seitenaufrufe und der Ad Impressions über diesen Zeitraum identisch.

    Page Impressions (Seitenaufrufe)

    Jeder Aufruf einer Seite stellt  eine Page Impression dar. Wenn ein Nutzer des Webs z.B. vier Seiten einer Homepage besucht, so entstehen auch vier Page Impressions.

    Reichweite

    Die Reichweite eines Werbeträgers umfasst den Anteil der Personen, die in einem bestimmten Zeitraum Kontakt mit diesem Werbeträger hatten. Die Reichweite kann dabei auf die Gesamtbevölkerung oder auf eine bestimmte Zielgruppe bezogen werden. Je nach Art des Werbeträgers gibt es unterschiedliche Daten für die Ermittlung der Reichweite. Beim Fernsehen ist dies z.B. die Einschaltquote, bei Printmedien die verbreitete Auflage.

    Tausend-Kontakt-Preis

    Der Tausend-Kontakt-Preis (TKP) gibt an, welcher Geldbetrag  aufgewendet werden muss, um bei einer Werbekampagne 1000 Kontakte zu erreichen. Jeder Sichtkontakt (bzw. beim Radio Hörkontakt) mit der Werbung wird einzeln gezählt, d.h. eine Person kann auch mehrere Kontakte haben.

    Beim TKP wird weder die Kontaktintensität noch die Qualität des Trägermediums oder des Werbemittels berücksichtigt. Da es sich also um eine rein quantitative Preisbestimmung handelt, kann allein mithilfe des TKP keine endgültige Aussage über das Preis-Leistungsverhältnis eines Werbeträgers getroffen werden.

    Tausend-Nutzer-Preis

    Der Tausend-Nutzer-Preis (TNP) gibt an, welcher Geldbetrag  aufgewendet werden muss, um bei einer Werbekampagne 1000 verschiedene Personen zu erreichen, d.h. auch Personen mit mehreren Sicht- oder Hörkontakten werden nur einmal gezählt.

    Mithilfe des TNP kann wie beim TKP keine endgültige Aussage über das Preis-Leistungsverhältnis eines Werbeträgers getroffen werden, da die Messung weder über die Kontaktintensität noch über die Qualität des Trägermediums und des Werbemittels Auskunft gibt.

  • Conversion-Rate

    Allgemein sagt die Conversion-Rate aus, wie hoch der Anteil der Personen ist, die ein bestimmtes Angebot  auf einer Website wahrnehmen. Meistens berechnet sich der Anteil jedoch als Quotient aus Käufern und Benutzern. Wenn beispielsweise von 100 Besuchern auf einer Website drei eine Kaufhandlung ausführen, so liegt die Conversion-Rate bei 3 %.

    Verweildauer

    Im Onlinebereich gibt die Verweildauer an, wie lange ein Besucher auf einer Website bleibt, d.h. wie intensiv er dessen Angebot nutzt. Um diesen Wert zu ermitteln, wird die Zeit zwischen dem ersten und letzten Aufruf der Website gemessen. Da man allerdings nur bedingt ermitteln kann, ob ein User in dieser Zeit seine volle Aufmerksamkeit auf die Website richtet, ist die Verweildauer lediglich ein Orientierungspunkt.

    Click-Through-Rate

    Die Click-Through-Rate gibt an, wie viele Klicks eine Online-Werbeanzeige pro Werbeeinblendung erhält. Bei klassischen Werbebannern liegt der Wert oft im Promillebereich, d.h. diese werden bei 1000 Werbeeinblendungen nur ein- bis zweimal angeklickt. Neuere Werbeformen wie nicht-lineare In-Stream-Video Ads erreichen bisweilen sogar zweistellige Prozentwerte, wobei dies teilweise auf Fehlklicks zurückzuführen ist.

    Nettoreichweite

    Die Nettoreichweite gibt an, wie viele Personen mit einem bestimmten Werbemittel bzw. einer Werbung mindestens einmal in Kontakt kamen. Dabei spielt es keine Rolle, in welchen Werbeträgern wie viele Kontakte entstanden sind, da nicht die Kontakte, sondern die Personen gezählt werden.

    Bruttoreichweite

    Im Unterschied zur Nettoreichweite wird bei der Bruttoreichweite die Summe der einzelnen Reichweiten mehrerer Werbeträger gebildet. Da es dabei in der Regel zu Überschneidungen kommt, ist die Bruttoreichweite meist höher als die Nettoreichweite. Genau genommen ist die Bruttoreichweite also keine Reichweite, sondern die Bruttokontaktsumme. Sie gibt nicht die Anzahl der Personen, die mit einem Werbeträger Kontakt hatten, sondern die Anzahl der Kontakte selbst an.

    Bei einer Einschaltung in einem Medium ist die Netto- und die Bruttoreichweite identisch, da es in diesem Fall zu keinen Überschneidungen kommen kann.

    Durchschnittskontakte

    Die Durchschnittskontakte eines oder mehrerer Werbeträger sind die durchschnittlichen Kontakte pro Zielperson. Der Wert berechnet sich als der Quotient aus der Anzahl der Kontakte (Bruttoreichweite) und der Anzahl der Nutzer (Nettoreichweite). Der englische Fachbegriff für Durchschnittskontakte lautet opportunity to see (OTS) und beschreibt ebenfalls die Durchschnitts-Kontaktgelegenheiten für eine Person, die mindestens einmal erreicht wurde.

    Je höher die Überschneidung der Werbeträger einer Kampagne ist, desto mehr Durchschnittskontakte erreicht die Kampagne (und umgekehrt). Die Mediastrategie bestimmt, ob bei einer Werbekampagne die Anzahl der Durchschnittskontakte oder das Kriterium Reichweite im Vordergrund steht.

Suchmaschinenwerbung in Ihrer Stadt

  • Jetzt lokale Onlinewerbung schalten

    Suchmaschinenwerbung (SEA) zählt zu den wichtigsten Formen der Onlinewerbung. Mit crossvertise machen Sie durch Suchmaschinenwerbung in Ihrer Stadt lokal auf sich aufmerksam. So werden Sie von allen Einwohnern in den Suchergebnissen von Google und Co. gefunden.

    Sie erreichen mit lokaler Suchmaschinenwerbung alle Einwohner der gewünschten Stadt nahezu ohne Streuverluste. Denn Ihre Anzeige erscheint nur dann, wenn Nutzer nach genau festgelegten Begriffen suchen und sich der Nutzer in dem von Ihnen definierten Gebiet der Stadt befindet.

    Standardmäßig werden bei den bezahlten Anzeigen wie Google AdWords und Co. nur Klicks abgerechnet. Sie zahlen also nur für echte Interessenten und setzen Ihr Budget für lokale Suchmaschinenwerbung effektiv ein. Gewinnen Sie jetzt neue Kunden ganz einfach per Mausklick.

    Suchmaschinenwerbung mit Google AdWords eignet sich sehr gut dazu, um Ihr Geschäft oder Ihre Dienstleistung bekannt zu machen und unmittelbare Reaktionen zu erzielen. Dabei kann Suchmaschinenwerbung allein eingesetzt werden oder als Unterstützung für andere Kampagnen (z.B. Plakatwerbung) dienen.

    Vorteile von lokaler Suchmaschinenwerbung:

    • Suchmaschinenwerbung ist hervorragend mit anderen lokalen Werbemitteln kombinierbar für eine optimale lokale Aussteuerung!
    • Keine Streuverluste dank fest definierter Keywords und lokaler Aussteuerung
    • Sie erreichen Ihre Kunden genau dann, wenn Sie aktiv suchen
    • Suchmaschinenwerbung erzeugt eine hohe Aufmerksamkeit und unmittelbare Handlungsimpulse beim Publikum!

Weitere Formen der Onlinewerbung

Neben der lokalen Suchmaschinenwerbung bietet crossvertise Ihnen noch weitere Möglichkeiten der Onlinewerbung. Im Gesamtangebot befinden sich über 3.000 reichweitenstarke Webseiten mit unterschiedlichen, individuellen Möglichkeiten.

  • Schalten Sie Bannerwerbung oder Videowerbung auf Basis von TKP, CPC oder Festpreis.
  • Teilweise ist ein lokaler Bezug möglich.
  • Kombinieren Sie z.B. lokale Radiowerbung und Onlinewerbung auf der Internetpräsenz der Radiosender.
  • Nutzen Sie auch lokale Printmedien für die ideale Kombination aus Printwerbung und Onlinewerbung in Ihrer Stadt.
  • Steigern Sie mit Newsletter-Adressen Ihren Erfolg bei Ihrer E-Mail-Werbung.
  • Decken Sie den gesamten Bereich des Suchmaschinenmarketing (SEA + SEO) mit uns ab.


Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten das weitverbreitete und häufig genutzte Medium Internet für Ihre Werbezwecke einzusetzen, egal ob lokal, regional oder deutschlandweit. Entscheiden Sie sich für Suchmaschinenwerbung, Bannerwerbung oder E-Mail-Werbung und erreichen Sie eine große Anzahl an Kontakten.

Mit Online-Werbung von crossvertise haben Sie eine riesige Auswahl an Werbe- und Kombinationsmöglichkeiten!


Informieren Sie sich auf nachfolgenden Seiten über die Möglichkeiten lokaler Onlinewerbung in Ihrer Stadt.
Klicken Sie dafür einfach auf Ihre gewünschte Stadt:

  • Gratis-Download: "ePaper Onlinewerbung"

    Praxisratgeber für erfolgreiche Onlinewerbung

    Durch ein immer weiter verbreitetes und schnelleres Internet können zunehmend mehr Nutzer erreicht werden. Inzwischen sind sogar ältere Generationen, die sogenannten Silver-Surfer, mit dem Internet vertraut und nutzen es regelmäßig. Der Leitfaden "ePaper Onlinewerbung" zeigt Ihnen, wie Sie Onlinewerbung gezielt für Ihre Zwecke nutzen und erfolgreich einsetzen. Dazu erhalten Sie nützliche Tipps und Tricks.

    Ihre Vorteile:

    • Kompakter Überblick
      Alles, was Sie über Onlinewerbung wissen müssen, kompakt zusammengefasst.
    • Einsatzgebiete und Formen
      Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Einsatzgebiete, Formen und Formate der Onlinewerbung vor.
    • Planung und Umsetzung
      Sie erhalten Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung inkl. praktischer Anwendungsbeispiele.
    Leseprobe ePaper Onlinewerbung Inhaltsverzeichnis + Leseprobe zum Download
  • ePaper Onlinewerbung
    PDF-Datei zum kostenlosen Download   

Download jetzt anfordern:


Anleitungsvideo: Erste Schritte "Onlinewerbung"

Sie möchten noch mehr über Onlinewerbung wissen?

Besuchen Sie unsere Informationsseiten.

Jetzt informieren

Ist Onlinewerbung
für Sie das Richtige?

Optimalen Mediamix finden.

zum MediaCompass

Fordern Sie einen persönlichen Kampagnenvorschlag an!

Mediabriefing

Ihre Vorteile bei crossvertise:

  • alle Preise und Verfügbarkeiten für über 3.000 reichweitenstarken Webseiten
  • kostenlose Nutzung der Plattform mit umfangreichen Auswahl- und Planungstools
  • ausführliche Erstberatung zum Thema Onlinewerbung
  • alle Medien aus einer Hand
  • Onlinewerbung direkt schalten oder individuellen Mediaplan von uns erstellen lassen

Besuchen Sie unseren Blog zum Thema Onlinewerbung unter http://erfolgreiche-onlinewerbung.tumblr.com

crossvertise Pressemitteilungen zu Onlinewerbung:

Pressemitteilung - Erläuterungen zu Bezahlungsmethoden in der Onlinewerbung

Erläuterungen zu den Bezahlungsmethoden in der Onlinewerbung

PPC, CPC, CPO, PPS, CTR, TKP... OMG?!

München – August 2014. Der Online-Werbe-Sprech klingt für Außenstehende wie eine komplizierte Fremdsprache, die sich aus scheinbar willkürlichen Buchstabenkombinationen zusammensetzt. Kein Wunder, dass sich viele Leute erst gar nicht damit auseinander setzen wollen. Für alle jedoch, die in Zukunft auch mitreden wollen, gibt es im Folgenden eine Art Anfänger-Kurs.

PPC kommt aus dem Affiliate Marketing und bedeutet „Pay-per-Click“. Der Werbende bezahlt an den Webseitenbetreiber (sog. „Affiliate“) also nicht dafür, dass dieser seine Webseite als Werbeträger zur Verfügung stellt, sondern nur dann, wenn ein Nutzer auch auf eine eingeblendete Anzeige klickt. Die Häufigkeit der Klicks im Vergleich zur Anzahl der Einblendungen ist die sogenannte Click-Trough-Rate (CTR), auf Deutsch profan „die Klickrate“. Beim Thema Affiliate Marketing sind noch zwei weitere Begriffe von Bedeutung: PPL und PPS, also „Pay-per-Lead“ und „Pay-per-Order“. Bei ersterem bezahlt der Werbende dem Webseitenbetreiber einen bestimmten Betrag für jeden potentiellen Kunden, den dieser durch die Werbeeinblendung auf seiner Webseite gebracht hat. Bei PPS nur dann, wenn der gewonnene Kunde tatsächlich auch ein Produkt oder eine Leistung online eingekauft hat.

Bei der klassischen Bannerwerbung begegnen dem Werbenden dagegen die Begriffe TKP, CPC, CPV und CPO. TKP bezeichnet den „Tausender-Kontakt-Preis“, welcher vom Werbenden bezahlt werden muss, um 1.000 Werbemittelkontakte, sogenannte Ad Impressions (AI), zu erzielen. Hier wird allerdings nicht garantiert, dass jeweils neue Nutzer mit dem Werbemittel in Kontakt kommen; vielmehr kann es sich auch um Mehrfachkontakte mit einem Nutzer handeln. Bekommt ein Nutzer das Werbemittel 3 Mal vorgesetzt, wird dieser Nutzer als drei unterschiedliche Kontakte gewertet. Da dabei kein Mehrwert für den Werbetreibenden entsteht, ist diese Art der Zählung für viele werbende Unternehmen unbefriedigend, weshalb man sich rein „Conversion“-orientierten Abrechnungsmethoden bedient. Bei CPC („Cost-per-Click“) zahlt der Kunde nur, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt; bei CPV („Cost-per-Visit“) sogar nur dann, wenn der Nutzer auf die Anzeige klickt und anschließend eine Landeseite des Werbenden tatsächlich „besucht“, also nicht unmittelbar wieder wegklickt. Passend zum PPS aus dem Affiliate-Marketing wird auch hier ein Abrechnungsmodell verwendet, das nur tatsächlich erfolgte Käufe/Bestellungen belohnt: CPO oder „Cost-per-Order“

Weitere interessante Möglichkeiten der Onlinewerbung gibt es im Blog von crossvertise über Onlinewerbung.

Pressemitteilung - Was kostet Onlinewerbung?

Was kostet Onlinewerbung?

München – März 2014. Ein relevantes Bezahlmodell im Onlinewerbebereich stellt dabei das Affiliate Marketing dar. Die Bezahlung erfolgt dabei provisionsbasiert und wird nur bei erfolgter Leistung in zuvor festgelegtem Rahmen getätigt.

Das Risiko einer erfolglosen Onlinewerbekampagne wird dadurch deutlich gesenkt, weil die Bezahlung nur gegen Umsätze oder messbare Leistungen der Onlinewerbung ausgerichtet wird.

Verschiedene Modelle sind zum Beispiel das Pay-per-Click (PPC) Verfahren, bei dem für jeden Klick den ein Besucher der Onlineseite tätigt, gezahlt werden muss. Anzumerken ist jedoch, dass kaum eine Aussage über die Qualität des Besucherstroms getreffen werden kann. Dagegen hat das Pay-per-Lead (PPL) den Vorteil, dass es nur dann zur Zahlung kommt, falls ein Besucher auf einen Link der Onlinewerbung klickt und sich auf der Seite des Werbers anmeldet und eine Kontaktaufnahme vornimmt. Gesteigert kann dies nur durch das Pay-per-Sale (PPS) Modell, in dem erst dann eine Zahlung fällig wird, wenn tatsächlich Waren oder Dienstleitungen gekauft oder eine Zahlung erfolgt. Dabei kann die Höhe der Provision variieren, sie kann entweder ein fixer Wert sein oder anteilig am Umsatz berechnet werden.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen und eine maximale Sicherheit zu gewährleisten sollte das optimale Modell für den jeweiligen Onlinewerber einzeln gefunden werden. Auch eine Mischform aus den verschiedenen Modellen ist dabei eine Möglichkeit, um durch eine Kombination oder durch das Hinzufügen weiterer Kriterien ein optimales System zu gestalten, das perfekt auf den Werbetreibenden abgestimmt ist.

Welche Möglichkeiten es im Rahmen der Onlinewerbung überhaupt gibt, erfährt man im Blog von crossvertise über Onlinewerbung zu finden.

Pressemitteilung - Facebook startet Video-Ads

Facebook startet Video-Ads

München – März 2014. Schon im Dezember kündigte das Soziale Netzwerk an „Premium Video-Ads“ in die Timeline der Benutzer einzubauen. In den USA wurden bereits erste Testversuche durchgeführt - und zwar mit Erfolg. Die Benutzer seien von den 15 sekündigen Videos sehr angetan. Folglich werden ab April auch in Deutschland sogenannte „Video-Ads“ die Timeline der Facebook-Nutzer mit der neuen Werbestrategie eingespielt werden.

Der 15 sek. Werbespot beginnt automatisch, sobald die Nutzer auf den Displays Ihrer Smartphones und Tablets darüber scrollen. Jedoch vorerst ohne Ton, dieser wird erst unmittelbar nach “aktiver Mitgestaltung” des Nutzers abgespielt. Das Video wird nur im Fullscreen mit Ton erscheinen, wenn der Nutzer aktiv darauf klickt. Die neu umgesetzte Werbeform im Sozialen Netzwerk fordert den Nutzer zum Mitmachen auf. Diese Art der Werbung hat bereits Anklang in verschiedenen anderen Mediengattungen gefunden. Es gibt zum Beispiel diverse Außenwerbeformen bei denen die Passanten interaktiv miteinbezogen werden können.

„Premium Video Ads“ werden (bisher nur) in diversen Sozialen Netzwerken (vorerst Facebook) verewndet und klassifizieren sich somit als eine spezielle Form der Online Werbung. Jedoch darf der crossmedialen Nutzen, den die Video-Ads mit sich bringen, nicht außer Acht lassen. Diese Bewegtbilder können natürlich auch hervorragend für bestimmte TV- und/oder Kino-Werbekampagnen eingesetzt werden. Durch das aktive Handling der Nutzer auf Smartphone- und Tablet-Displays wird der mobile Werbeeffekt erzielt.

Weitere interessante Möglichkeiten der Onlinewerbung gibt es im Blog von crossvertise über Onlinewerbung.

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
19 Bewertungen:
92 %
1
5
4.6
 
Gütesiegel Microsoft Silver Partner Gütesiegel Agma Gütesiegel BVDW Gütesiegel Initiative Mittelstand
SSL