Vorbemerkung

Alle Werbemittel durchlaufen bei diversen Technologiepartnern und Inventarquellen einen Audit, der die Einhaltung von technischen und inhaltlichen Spezifikationen sicherstellt. Diese Audits können bis zu 48h dauern. Werbemittel, die einen Audit nicht bestehen, kommen beim jeweiligen Partner nicht zum Einsatz. Da nicht - konforme Werbemittel meist bei mehreren oder allen Partnern zugleich scheitern, hat dies deutliche Einschnitte bei möglicher Reichweite und Performance zur Folge.

Display

Inhaltliche Spezifikationen

  • Animationen dürfen max. 30 Sekunden dauern, danach absoluter Stillstand.
  • Keine simulierten Betriebssystem-UI-Elemente wie Mauszeiger, Fensterelemente, Buttons oder sonstige irreführenden Elemente und Inhalte.
  • Keine exzessiven Animationen wie z.B. heftiges Blinken großer Flächen.
  • Werbemittel muss sich vom restlichen Inhalt der Website absetzen, z.B. durch einen Rahmen.
  • Produkt-/Markenname muss klar erkennbar sein, sowohl im Werbemittel als auch auf der nachgelagerten Landingpage; beides muss übereinstimmen.
  • Einschränkungen bei Alkohol und weiteren sensiblen Inhalten, bitte kontaktieren Sie uns im Einzelfall.
  • Auf der sicheren Seite ist man in der Regel, wenn man sich an die Google-Richtlinien hält: https://support.google.com/adwordspolicy/answer/94230

Technische Spezifikationen

1. Allgemein

  • Werbemittel-Anlieferung: Physisch oder als Redirects (AdTags). Bei Letzteren ist eine Info erforderlich, wo und in welcher Kodierung Clicktracker-Makros durch uns platziert werden können.
  • Inhalts-Formate: HTML5, GIF, JPG, PNG
  • Max. Dateigröße: 110 kB (bei HTML5-ZIP-Paketen gilt dies im gepackten Zustand)
  • Falls Werbemittel Elemente von externen Servern nachladen, müssen die dahinter stehenden Technologieanbieter auf der folgenden Liste stehen: https://developers.google.com/third-party-ads/adx-vendors (andernfalls wird die Werbung nicht auf durch Google vermarktetem Inventar geschaltet)

2. HTML5 Speziell

  • Alle Werbemittel-Inhalte müssen in je einer ZIP-Datei pro Werbemittel zusammengefasst werden. Diese ZIP-Datei muss ein Root-HTML-Dokument wie folgt im Root-Verzeichnis enthalten:
    • Falls die ZIP-Datei ein einzelnes HTML-Dokument im Root-Verzeichnis enthält, wird dieses HTML-Dokument als Root-Dokument für das Werbemittel verwendet.
    • Falls die ZIP-Datei mehrere HTML-Dokumente im Root-Verzeichnis enthält und eines davon index.html heißt, wird dieses HTML-Dokument als Root-Dokument für das Werbemittel verwendet.
    • Falls die ZIP-Datei mehrere HTML-Dokumente im Root-Verzeichnis enthält und keines davon index.html heißt, wird das erste beim Werbemittel-Upload vom eComCon-Adserver entdeckte HTML-Dokument als Root-Dokument für das Werbemittel verwendet.
    • → Als „Best Practice“ empfehlen wir, nur ein einzelnes HTML-Dokument mit dem Namen index.html im Root-Verzeichnis zu haben.
    • Das Root-Dokument darf keinen <noscript> Teil enthalten.
    • Die ZIP-Datei darf weiterhin folgende Dokumente enthalten: CSS, JavaScript, Bilder, Web Fonts und weitere HTML-Dokumente.
    • Die unterstützten Dateitypen sind: .GIF, .JPG, .JPEG, .TIF, .TIFF, .PNG, .CSS, .HTML, .HTM, .JS, .WOFF, .WOFF2, .SVG.
    • Unterordner sind erlaubt, wenn die enthaltenen Dateien korrekt referenziert werden. → Um Fehlerquellen auszuschließen, empfehlen wir, alle Dateien direkt im Root-Verzeichnis abzulegen.
    • Alle Ressourcen, die vom Root-Dokument referenziert werden, müssen über relative Links zu weiteren Ressourcen, die in der ZIP-Datei enthalten sind, referenziert sein. Externe Bilder, die nicht in der ZIP-Datei enthalten sind, dürfen nicht durch das Root-Dokument referenziert werden.
    • Die Assets in der ZIP-Datei dürfen keinen Local Storage oder Session Storage verwenden.
    • Der Dateiname der ZIP-Datei sowie sämtliche darin enthaltenen Dateien und Ordner dürfen weder Leerzeichen noch nicht-Englische Buchstaben enthalten.
  • Für jede Bannergröße wird zusätzlich noch ein Fallback-Banner derselben Größe im PNG- oder JPG-Format außerhalb der ZIP-Datei benötigt. Der Dateiname muss identisch zur ZIP-Datei sein.
  • Damit wir in der Lage sind, Clicks zu tracken, müssen die Werbemittel für externes Click-Tracking vorbereitet werden. Es folgende zwei beispielhafte Umsetzungen:


Variante A) Sehr flexibel, weil komplett auf „hard gecodete“ Click-URLs verzichtet wird (sie werden stattdessen in unserem Adserver hinterlegt):

  1. Im HTML-HEAD eine JavaScript-Variable namens „clickTag“ wie folgt definieren:
    var clickTag = '[UNENCODED_CLICK_REDIRECT]__CLICK_URL | uri_preserve_square_brackets__';

  2. Im HTML-BODY beim Klick auf das Werbemittel den Inhalt dieser Variablen öffnen. Beispiel für eine einfache Lösung:
    <a href="#" onclick="window.open(clickTag);">
    …gesamter Werbemittelinhalt…
    </a>

  3. Keine weiteren Click-Elemente oder -Funktionen im Werbemittel

Variante B) Fehleranfälliger, weil dies auf alle Stellen im Root-Dokument angewendet werden muss, an denen „hard gecodete“ Click-URLs enthalten sind – aber notwendig in Fällen, wo mehr als eine Click-URL benötigt wird:

  1. Stellen suchen, die hard-gecodete Click-URLs enthalten (diese dürfen nur im Root-Dokument enthalten sein). Beispiel:
    <a href="https://www.werbekunde.de/">

  2. Wie folgt erweitern:
    <a href=""[UNENCODED_CLICK_REDIRECT]https://www.werbekunde.de/">

Typische Formate

Standard-IAB
  • 728x90 (Leaderboard)
  • 468x60 (Full Banner / Super Banner)
  • 120x600 (Skyscraper)
  • 160x600 (Wide Skyscraper)
  • 300x250 (Medium Rectangle / Content Ad)
   
High Impact IAB
  • 300x600 (Half Page)
  • 800x250 (Billboard German)
  • 900x250 (Billboard Interstitial)
  • 970x250 (Billboard Interstitial)
  • 336x280 (Large Rectangle)

Mobile

Formate

Mobiltelefon:

  • 300 x 50 (Mobile Leaderboard)
  • 320 x 50 (Mobile Leaderboard)
  • 300 x 250 (Medium Rectangle)

Tablet:

  • 120 x 600 (Skyscraper)
  • 728 x 90 (Leaderboard)
  • 1024 x 90

Andere:

  • 320 x 480 (Mobile Interstitial)

 

Inhaltlich

(Identisch wie beim Display, s.o.)

 

Technisch

  • Max. Dateigröße: 110 kB (bei HTML5-ZIP-Paketen gilt dies im entpackten Zustand)
  • Datei-Formate für In-App-Werbung: GIF, JPG, PNG
  • Datei-Formate für Browser-Werbung: GIF, JPG, PNG, HTML5 (weitere Informationen wie bei Display, s.o.)
  • Flash wird von mobilen Geräten grundsätzlich nicht unterstützt.

Empfehlung

Bitte stellen Sie mindestens das gesamte AdBundle bereit. Dazu gehören

  • Standard 728x90, 160x600, 300x250
  • Mobile 320x50, 300x50
  • High Impact 800x250, 970x250, 300x600

 

Damit haben wir maximale Reichweite und Erreichbarkeit aller relevanten User auf allen namhaften Platzierungen, zu bestmöglichem Preis- Leistungsverhältnis.

 

ePaper Onlinewerbung

Download-Tipp: ePaper "Onlinewerbung"

Durch ein immer weiter verbreitetes und schnelleres Internet können zunehmend mehr Nutzer erreicht werden. Inzwischen sind sogar ältere Generationen, die sogenannten Silver-Surfer, mit dem Internet vertraut und nutzen es regelmäßig.

Ihre Vorteile:

  • Kompakter Überblick
    Alles, was Sie über Onlinewerbung wissen müssen, kompakt zusammengefasst.

  • Einsatzgebiete und Formen
    Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Einsatzgebiete, Formen und Formate der Onlinewerbung vor.

  • Planung und Umsetzung
    Sie erhalten Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung inkl. praktischer Anwendungsbeispiele.



Ja, ich möchte den Gratis-Download

Zeige mir mehr ePaper...

Wie bewerten Sie die Informationen auf dieser Seite?
3 Bewertungen: 93.3%
Alle Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!